Herzliche Einladung zur Tagung „Ganz sein“ vom 16.-18. Juni 2022 in Marburg

Lesen Sie auf dieser Seite  ...

  • wozu Sie eingeladen sind
  • wie uns Ihre Gesundheit und Sicherheit am Herzen liegt
  • weshalb es sich lohnt, bei Interesse nicht zu zögern
  • was die Grundideen der Tagung und unserer Arbeit sind

 

Auf weiteren Seiten bekommen Sie alle Infos, z.B.:


Sie sind eingeladen

Wir alle möchten uns als ganz und vollständig wahrnehmen. Wenn uns etwas fehlt, fühlen wir uns unwohl oder gar krank. Erfahren wir uns jedoch als ganzen Menschen, wird etwas nachhaltig heil. Dazu gehört auch, wie wir mit unseren Sorgen um die Gesundheit, den Frieden u.v.m. umgehen. Dabei möchten wir Sie konkret unterstützen.

 

Die gute Nachricht zuerst: Wir haben eine Tagung für Sie vorbereitet, in der Sie wertvolle Anregungen für sich und andere bekommen. Wir sind sehr dankbar, dass wir mehr als 30 kompetente Workshopleiter*innen und viele andere Mitwirkende gewinnen konnten.

 

Es ist ein sehr vielfältiges und ganzheitlich ausgerichtetes Programm mit vielen Begegnungsmöglichkeiten entstanden, das von Anfang an alle Sinne anspricht. Dabei bereichert gerade das bislang Übersehene (z.B. Heilkräuter & Ätherische Öle, Ernährung, die verborgene Liebe in all unseren Beziehungen).  Ein Höhepunkt wird ein Abend zu dem brandaktuellen Thema sein, wie wir in einer kriegerische Welt für Frieden eintreten und ihn persönlich finden können. Blättern Sie sich doch einfach durch die Seiten und lassen Sie sich von den Informationen auf den nächsten Seiten inspirieren, vielleicht sogar begeistern.

 

Die schlechte Nachricht: Gibt es nicht. Denn uns fehlt nichts für diesen Höhepunkt, in dem sich in der Verknüpfung von Ganzheitlicher Gesundheit mit Systemischer Beratung und Seelsorge neue Perspektiven erschließen.

 

Wir freuen uns auf diese besondere Zeit – womöglich mit Ihnen.

 

Ihre Tagungsleitung,

mit den Vorständen des Ganzheitlichen Gesundheitshauses e.V. und ISBUS e.V. 

 

Gesundheit und Sicherheit in Zeiten von Corona

 

Wir wollen uns nach der langen Durststrecke wieder begegnen. So können Sie sich auf diese besonders begegnungsreiche und interaktive Tagung freuen. Eine Online-Variante würde nicht zu dem Wesen unserer Angebote passen.

 

Natürlich wollen wir auch dem Sicherheitsbedürfnis jedes einzelnen entsprechen. Das wird u.a. durch folgende Gegebenheiten begünstigt:

 

-         Wir verfügen über ein sehr großzügiges Kongresszentrum, das auch Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen ermöglicht. Deshalb ist mit unserer Beschränkung auf 150  Teilnehmenden viel Platz da und ausreichend Abstand gewährleistet.

 

-        -          Mit dem Tagungsthema „Ganz sein“ liegt uns natürlich Ihre Gesundheit besonders am Herzen. Unser gemeinsames Essen und viele anderen Impulse werden Sie zur Stärkung Ihres Immunsystems mitnehmen.

 

-          Zu unserem Hygienekonzept gehören auch Ätherische Öle, die Viren an ihrer Verbreitung hindern.  Entsprechende Desinfektionsmittel stellen wir zur Verfügung. 

 


Grundlagen der Tagung

Dem Tagungsprogramm liegen Erkenntnisse aus der Wissenschaft und Alltagserfahrung über wertvolle und nachhaltige Erfahrungen zugrunde:

 

Entscheidungen werden vorrangig im Mittelhirn getroffen, wo die Emotionen gesteuert werden. Die Großhirnrinde, in der das Denken verankert ist, spielt eine untergeordnete Rolle. Da alle alten, manchmal belastenden Erfahrungen auch körperlicher Natur sind, brauchen wir neue körperlich verankerte Erlebnisse.  

 

Nachhaltig lernen: Das geschah von Anfang an vor allem über Beziehungen – weit über gedankliche Vorgänge hinaus. Das ändert sich im Laufe des Lebens nicht. Um gut zu lernen, ist die Begeisterung derer entscheidend, die uns etwas vermitteln.

 

Zusammenhänge beachten: Für unsere Bewegungen sind die Knochen wichtig. Doch das Entscheidende ist die Verbindung zwischen ihnen durch die Gelenke. So ist es in unserem Leben ganz grundsätzlich. Besondere Aufmerksamkeit verdient, wie alles mit allem zusammenhängt: die körperliche und die seelische Gesundheit; die Liebe zu anderen, zu uns selbst und allem, was über uns hinausgeht; das Denken, Fühlen und Handeln…

 

Erweiterung der Handlungsfähigkeit: Mit Theorien sind wir ausreichend versorgt. Was wir brauchen sind Wegweiser zu alltagstauglichem Handeln. Wir möchten Brücken bauen, um unmittelbar nach der Tagung Neues auszuprobieren. Manch Praktisches soll auch schon während der Tagung in den Begegnungen geschehen.

 

Außerdem wollen wir beispielsweise nicht nur theoretisch über gesunde und ökologisch verantwortungsvolle Ernährung sprechen, sondern sie auch während des Mittagessens miteinander genießen.