Weiterbildung Heilpflanzenkunde (Phytotherapie)

  Als Schnupperkurs sind die Ganzheitlichen Kräutertage geeignet. Mehr dazu finden Sie hier.

In dieser Weiterbildung erfahren Sie, wie Sie einheimische Heilkräuter nutzen können, um damit unterschiedlichste Krankheitsbilder zu behandeln. Durch einen ganzheitlichen Lebensstil mit Wasseranwendung, vollwertige Ernährung, Bewegung usw. lernen Sie die Krankheiten und Symptome mit Heilpflanzen zu unterstützen. Denn nur wenn Prävention und heilsame Behandlungen Hand in Hand gehen, können wir unsere Gesundheit langfristig erhalten und stärken.

 

Die Weiterbildung in einer geschlossenen Gruppe über fünf Wochenenden findet im Gesundheitshaus Marburg und dem dazugehörigen Kräutergarten statt. Sie eignet sich für alle Interessierten an der Pflanzenheilkunde. Vorkenntnisse in Pflanzenkunde oder im medizinischen Bereich sind nicht erforderlich.

 

Das Ausbildungsteam:

Ruth Pfennighaus - Ausbildung und Kräuterpraxis

Anne Simon - Ausbildung und Kräuterpraxis

Svenja Riedel - Kräuterpraxis

Dr. Dietmar Pfennighaus - Ganzheitliche Sicht auf Krankheit und Gesundheit

 

Sie werden mit folgenden Schwerpunkten vertraut gemacht:

 

  • Geschichte der Heilpflanzen
  • Sammeln, Verarbeiten, Zubereiten und Aufbewahren von Heilpflanzen
  • Therapie mit Heilpflanzen bei verschiedenen Krankheitsbildern
  • Pflanzeninhaltsstoffe und ihre Wirkungen
  • Rezeptieren und Dosieren
  • Gegenanzeigen und Nebenwirkungen
  • Bestimmen von Heilpflanzen
  • Heilpflanzen-Steckbriefe

 

Ergänzende Themen sind: Wildkräuter in der Ernährung, Natürliche Heilmittel, 8 Natur-Ärzte

 

Sie bekommen viel Material, dass ich u.a. von meiner Ausbilderin Doris Grappendorf, Heilflanzenschule Vogelsberg, übernommen habe und profitieren von meiner langjährigen Erfahrung.

Für die alltagsnahe Umsetzung der theoretischen Einheiten werden wir unser Wissen in vielen praktischen Übungen vertiefen. Außerdem stellen wir Heilmittel, wie Tees, Kräuteröle, Tinkturen, Medizinalweine, Salben und vieles mehr aus selbst gesammelten Kräutern her. Zum Abschluss erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung ( Beachten Sie bitte, dass Sie mit dieser Weiterbildung nicht zur Ausübung der Heilkunde berechtigt sind).

 

Wir freuen uns, mit Ihnen unser Wissen und unsere Erfahrung vermitteln zu können.

 

Im Namen des Teams grüßt herzlich
Ihre Ruth Pfennighaus

 


Termine in 2020 Kurs Nr. 8   läuft bereits, keine Einstiegsmöglichkeit

Modul C

29./30.08.2020        Sa/So jeweils 09:30-17.30 Uhr

Modul D

 19./20.09.2020       Sa/So jeweils 09:30-17.30 Uhr

Modul E

 27./28.03.2021       Sa/So jeweils 09:30-17.30 Uhr


Termine in 2020 Kurs Nr. 9   läuft bereits, keine Einstiegsmöglichkeit

Modul A

3.-5. Juli 2020            Fr. –So. jeweils 09:30-17.30 Uhr 

Modul B

4.-6.9.2020                Fr.-So. jeweils 09:30-17.30 Uhr

Modul C

7.-8.11.2020              Sa.-So. jeweils 09:30-17.30 Uhr

Modul D

27.-28.03.2021         Sa.-So. jeweils 09:30-17.30 Uhr

 

Termine in 2021 Kurs Nr. 10 - Zehn Kurstage in fünf Modulen                ausgebucht

Modul A

20.-21. März 2021      Sa.-So. jeweils 09:30 -17.30 Uhr

Modul B

24.-25. April 2021       Sa.-So. jeweils 09:30-17.30 Uhr

Modul C

19.-20. Juni 2021        Sa.-So. jeweils 09:30 -17.30 Uhr             

Modul D

28.-29. August 2021   Sa.-So. jeweils 09:30 -17.30 Uhr

Modul E

18.-19. September      Sa.-So. jeweils 09:30 -17.30 Uhr

Termine in 2021 Kurs Nr. 11 - - Zehn Kurstage in vier Modulen

Modul A

09.-11. April                Fr. –So. jeweils 09:30 -17.30 Uhr

Modul B

29.-30. Mai                 Sa. –So. jeweils 09:30 -17.30 Uhr

Modul C

02.-04. Juli                  Fr. –So. jeweils 09:30 -17.30 Uhr

Modul D

25.-26. September    Sa. –So. jeweils 09:30 -17.30 Uhr

Die Seminargebühren betragen 95 € pro Tag inkl. umfangreicher Materialien (insg. 950 €).

Sichern Sie sich bei Interesse wegen der Teilnehmerinnenbegrenzung frühzeitig einen Platz.

Für Übernachtungsgäste

Im Haus Sonneck (400 Meter vom Ge-Haus entfernt) finden Sie schöne Übernachtungsmöglichkeiten. Dort ist auch eine einfach Teeküche. mehr

 

Teilnehmerstimme

Ich bin sehr dankbar, dass ich mich für diese Ausbildung entschlossen habe.Innerhalb des letzten Jahres habe ich nicht nur sehr viel über allerlei Kräuter gelernt, sondern auch,wie man diese wunderbaren Pflanzen für seine Gesundheit nutzen kann. Es hat Spaß gemach, damit zu kochen, Leckereien zu zaubern, es war so spannend, Tinkturen, Öle, Salben und Medizinalweine herzustellen. Ich habe die praktischen Teile der Ausbildung geliebt, was man da alles mitnehmen kann! das kann man nicht alleine aus Büchern erlernen. Dazu kommt noch, dass man so besondere Menschen kennenlernt. Ich bin noch immer ganz erfüllt, wenn ich an unseren letzen Tag denke. Jede hatte als Jahresarbeit etwas besonderes hergestellt, unglaublich viel Liebe sprach aus jedem Teil, ganz viele Emotionan kamen auf. Es war wunderschön.
Marion