Workshop Block E - Samstag, 18. Juni, 10.45-12.15 Uhr

E1 Gott in mir begegnen -Workshop mit Farben - Dr. Bettina Wurm

 

„Gott wohnt in mir und ich in ihm“ – dieser Zusage wollen wir nachspüren und sie mit Farben umsetzen. Eine kurze inhaltliche Einführung initiiert den kreativen Prozess. Acrylfarben, verschiedene Kreiden und Stifte, unterschiedliche Malgründe stehen zur Verfügung. Symbole, Wörter, Bewegungen und Gesten können sichtbar werden und uns in die tiefere Begegnung mit Gott führen.

 

Leitung: Dr. med. Bettina Wurm, Psychotherapeutin in eigener Praxis seit 1999, Körpertherapeutin, Kreative Supervisorin, Künstlerin, Christin, Ehefrau, Mutter. „Das Ziel des Lebens ist es, ganz geboren zu werden und seine Tragödie, dass die meisten von uns sterben, bevor sie ganz geboren sind.“ E. Fromm



E2 Einführung in die Paarberatung - Christiane Sautter

 

In diesem Workshop werden folgenden Themen aufgegriffen:

  • Allparteilichkeit bewahren, obwohl Parteinahme gewünscht wird
  • Die Ergebnisse der Bindungsforschung
  • Wie die Beziehungsmuster ineinandergreifen: Das Schlüssel-Schlossprinzip verstehen
  • Beziehungskiller Kindheitstrauma entlarven
  • In der Ferne bin ich dir nahe, in der Nähe bin ich dir fern: Doublebinds erkennen
  • Lösungsansätze durch die systemische Psychotherapie

Leitung: Christiane Sautter, *1956, verheiratet, ein Sohn. Familientherapeutin (DGSF), Supervisorin (DGSF) und Kindertherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie. Seit 1996 führt sie zusammen mit ihrem Mann Alexander eine Gemeinschaftspraxis für systemische Therapie und leitet seit 2002 das Institut für Systemische Weiterbildung. Sie ist Autorin zahlreicher Fachbücher und Veröffentlichungen.



E3 Unterwegs zu inneren Persönlichkeitsanteilen - Arbeiten mit dem System der Inneren Familie - Michael Borkowski

 

In dem von Richard C. Schwarze entwickelten und von Tom Holmes weitergeführten Modell Internal Family System (IFS) bedeutet die Vielzahl von Persönlichkeitsanteilen (Ego States) kein pathologischer Befund sondern stellt einen Reichtum im Leben eines Menschen dar. Ego States verfolgen gute
Absichten und wollen zur Lebensfülle führen. Es gilt, Kontakte mit den inneren Teilen aufzunehmen, sie untereinander in Beziehung zu setzen und in einen fruchtbaren Dialog zu treten. Entscheidend ist dabei die Berührung mit dem transzendenten Kern-Selbst. Sie kann zur Heilung tiefreichender emotionaler Verletzungen führen und hat sich in der Bewältigung von Traumata bewährt. Spiritualität spielt im System der Inneren Familie eine wichtige Rolle.  

 

Leitung: Theologe, Pädagoge, Therapeutischer Seelsorger, Systemischer Berater und Familientherapeut, Therapeut für Psychotraumatologie und Traumatherapie, Coach
Leiter der Beratungspraxis AUFWIND in Laatzen bei Hannover



E4 Die fünf Freiheiten nach Virginia Satir - Karin Ackermann-Stoletzky

 

Beschreibung Workshop folgt

Leitung: Beschreibung Leiter folgt



E5 Mit Leichtigkeit leben - Zum Wunschgewicht für Leib und Seele- Dr. Dietmar Pfennighaus

 

Sie haben schon einiges versucht, überschüssige Kilos und beschwerende Sorgen loszuwerden? Lassen Sie sich von einem ganzheitlichen Programm inspirieren, das auf vier Säulen steht:
•    Leichtigkeit in sich entdecken
•    Achtsam und wirklich gut essen
•    Den Spaß an der Bewegung wiedergewinnen
•    Freundlicher und wertschätzender auf sich selbst schauen
Dieser Workshop ist ein Einblick in unserer Kursprogramm, durch das Ihr Körper sich ohne Leistungsdruck dem Gewicht nähert, das ihm guttut. Zugleich stellt sich ein leichteres Lebensgefühl ein. Sie bekommen unterstützendes Material vorgestellt. Mehr Infos finden Sie unter https://www.ge-haus.de/fasten-leicht/wunschgewicht-leichtigkeit/

 

Leitung: Dr. Dietmar Pfennighaus hat 2008 das ISBUS-Weiterbildungsinstitut gegründet, dass er seitdem leitet. In 2016 kam das Ganzheitliche Gesundheit dazu. Seit 1995 beschäftigt er sich mit der Frage, wie wir zu einem leichteren Lebensgefühl kommen können. Das hier vorgestellte Programm ist aus dem ganzheitlichen Verständnis, Selbsterfahrung und der Begleitung vieler Menschen in Kursen und Beratung erwachsen.



E6 Der bewegte Alltag und mehr- Martin Hauck-Trampe

 

Der Workshop  erarbeitet das wenig mehr als nichts an bewegung im alltag, das zu einem guten Lebensgefühl führen kann und führen soll.
 
Aus meiner Lebenserfahrung mit Bewegung,  gesammelt in den Berufen dipl. Sportlehrer, Physiotherapeut und Osteopath ,werde ich eine über Bewegung hinaus gehende Quintessenz
 

Leitung: Martin Hauck-Trampe schreibt: Mir wurde bewegung in die wiege gelegt. hinzu kommen schon in frühen jahren   pädagogische erfahrungen durch gruppenleitungen wie übungsleiter etc. dies alles konnte ich in oben genannten berufen leben, verwirlichen und umsetzen. seit 30 jahren führe ich mit frau vieweg zusammen unser 19 köpfiges praxisteam  zop ( zentrumg für osteopathie und physiotherapie ) in marburg.
Uns macht jeder tag in der praxis spass, lässt uns selbst verwirklichen, unsere ideen erproben, durch höhen und tiefen gehen. machen sie mit , erleben sie uns. wir freuen uns auf sie.



E7 Achtsam essen - Carmen Schumacher

 

Der Workshop lädt Sie ein über den Tellerrand zu schauen – inklusive einer kleinen genussvollen Achtsamkeitsübung. Oftmals essen wir nicht weil unser Körper Hunger hat, sondern unsere Seele. Wir essen aus Frust oder um uns zu belohnen. Wir essen bis der Teller leer ist und somit nach Regeln, die wir im Laufe der Jahre im Kopf angehäuft haben. Diese unausgewogene Beziehung zum Essen macht viele Menschen krank, dick und unglücklich.
Achtsamkeit ist eine jahrtausendealte Methode, sich selbst und seinen Körper besser kennen zu lernen. Gezielte Achtsamkeitsübungen können Stress reduzieren und auch dabei helfen, Gewichtsprobleme in den Griff zu bekommen.

 

Leitung: Carmen Schumacher ist ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin GGB, Entspannungspädagogin, Klangmassagepraktikerin sowie Nordic Walking-Kursleiterin. Sie bietet seit vielen Jahren vollwertige Brotback- und Kochkurse sowie Vorträge und Workshops rund um die Themen Ernährung, Bewegung und Entspannung an.



E8 Schmerzen  - woher  kommen   sie  und  wann  gehen  sie? - Rosemarie Wagner

Aus eigener  Erfahrung  weiß  ich nur  zu  gut , was  es   bedeutet Tag aus  Tag  ein  von Schmerzen  geplagt zu sein. Selbst habe ich  viele Jahre  in dieser  Schmerzspirale  gesteckt  und  habe  sie  letztendlich  so  hingenommen,  bis mein Körper  komplett  streikte  und  es  ging  gar nichts  mehr.  
„ Gott  sei Dank“  bin  ich  nach  Recherchen  und  Eigenstudien  schnell  auf die richtige  Spur  gekommen  und konnte  somit  Schritt  für  Schritt aus diesem Teufelskreis  ausbrechen. Heute  werden  nach  einem  Studium  an der Schweizer  Naturheilakademie  und  eine Fastenleiterausbildung  viele Erfahrungen  in unserer Schmerzklinik  - in der ich regelmäßig  referiere  angewandt  und  praktiziert. Mein Leben hat sich  komplett verändert,  ich fühle  mich  schmerzfrei,  vital,   gesund  und  munter. Lassen  Sie  sich von  meinen  eigenen  Erfahrungen i und  den Erfahrungen  aus  der Schmerzklinik  inspirieren.

 

Leitung: Rosi Wagner,  64 Jahre,  verw. , 2 Kinder,  Medizinische  Fachangestellte,  Ganzheitliche Gesundheits  - und Ernährungsberaterin ,  als  Rentnerin  bin ich  weiterhin  in der Helios  Klinik  Wipperfürth  als Patientenfürsprecherin ,  Referentin  und  Fastenleiterin  beschäftigt. Es ist meine  große  Leidenschaft  Menschen  auf ihren Weg  in eine bessere  Gesundheit  zu  begleiten.
Sportlich  bin ich sehr  aktiv  und  bewege  mich am liebsten  in der freien  Natur.Entspannen  kann ich mich  gut beim  Lesen, Musik  hören  und  bei der Zubereitung  von  gesundem  Essen.