Schmerz lass nach!

Wir gehen u.a. folgenden Fragen nach:

  • So sehr uns Schmerz auch beeinträchtigen mag – wir können dennoch bestimmen, wie wir uns insgesamt fühlen und auf glückliche Momente zugehen. Wie gelingt das?
  • Was wir mit aller Macht bekämpfen, bekommt sehr viel Aufmerksamkeit. Damit gewinnt es an Bedeutung. Wie gehen wir auf den Schmerz zu und gebe ihm einen Platz, an dem er nicht unnötig ausufert?  
  • Wie wird der Schmerz nicht nötig sein, damit unser Körper die Beachtung findet, die ihm zukommt?
  • Was will uns der Schmerz über mögliche Kurskorrekturen mitteilen? Wie können wir die Botschaft hören und so darauf reagieren, dass es  unsere Lebensqualität verbessert?
  • Wie kann dies alles dazu führen, dass der Schmerz teilweise oder ganz verschwindet?

 

Wählen Sie - ergänzend zur ärztlichen Behandlung - zwischen vier Möglichkeiten:

Impulsvorträge

Di. 07.06. 19.30 Uhr     Ich bestimme, wie es mir geht – nicht der Schmerz

Di. 19.07. 19.30 Uhr     Visualisierungen zur Schmerzlinderung

Sie erfahren an interaktiven und praxisnahen Vortragsabenden, wie Sie durch mentale Übungen mit dem Schmerz besser umgehen und sich damit  zumindest etwas Erleichterung verschaffen. Merken Sie sich diesen Termin vor. Sie brauchen sich nicht anmelden. 


Aufstellungsseminar

Während eines Aufstellungsseminars bekommen Sie in einer kleinen Gruppe ausreichend Zeit, um Ihre Schwierigkeiten einer Lösung näher zu bringen und so Erleichterung zu erfahren.


Beratung


Abendkurs

In 2017 sind Kurse über fünf Abende vorgesehen. In einer festen Gruppe von 10- 16 Personen erhalten Sie einmal monatlich kostbare Anregungen.

 

Für unsere Planung würde es uns helfen, wenn Sie uns Ihr Interesse mitteilen.