3. Teil: Leichtigkeit an Leib und Seele

Diese mittlere der fünf Rubriken ist ein Bindeglied zwischen Körper und Seele. 
Wie kennen den Wunsch, uns an Leib und Seele leichter zu fühlen - und es daraufhin auch zu sein.

Unser Leichtigkeitsprogramm umfasst fünf Bausteine, wie Sie in Ihrem Alltag Momente finden können, in denen sich etwas leicht(er) anfühlt: 

 

L – Leichtigkeit in uns entdecken und nutzen

 

E – Essen mit Genuss

 

B – Bewegen mit Freude

 

E – Erkennen des eigenen Wertes

 

N - Nähren was hungert

 

Die Bausteine im Einzelnen:

Leichtigkeit entdecken - Um sich an Leib und Seele leichter zu fühlen, werden Sie in Ihrem sicheren inneren Kind einen starken Unterstützer finden. Es wird Sie motivieren und inspirieren können, da es so unbeschwert ist, wie Sie es ganz zu Beginn Ihres Lebens waren, als Sie noch keine Gewichts- oder andere Probleme mit sich selbst hatten.  

Das kleine Kind ist so reich und kann so großzügig geben, weil es das Vorhandene ohne Vorbehalt, schlechtes Gewissen, Leistungsdruck und anderen Unrat der Seele für sich in Anspruch nehmen kann. Von dieser Freiheit können Sie sich anstecken lassen.  

 

Essen genießen - Durch konkrete Schritte entdecken Sie für sich neu, achtsam und genießerisch zu essen und zu trinken. Dadurch finden Sie eher das rechte Maß. Ihnen wird bewusst, wenn Sie nach etwas anderem als nach Nahrung hungern und im Essen nicht die passende Lösung zu finden ist.

 

Bewegen mit Freude - Schließlich werden Sie die Freude an der Bewegung zurückgewinnen, die Sie zu Beginn Ihres Lebens hatten. Dadurch fühlen Sie sich leicht und lebendig. So kann Ihr Körper gut verwerten, was Sie zu sich genommen haben und muss es nicht in Fettpolstern ablagern.  

 

Erkennen des eigenen Wertes - Wir zeigen Ihnen gute Gründe, um sich selbst ohne Wenn und Aber zuzustimmen. Denn Selbstzweifel sind besonders beschwerend. Sie können auch leichter abnehmen, wenn Ihr Selbstwertgefühl nicht davon abhängt.

 

Nähren was Hunger hat. Auch wenn Sie eine gute Kindheit hatten, haben Sie zuweilen etwas an Sicherheit, Achtung, Liebe und ausgewogenem Versorgtsein vermisst. Durch Spuren dieser Erfahrungen wird Ihr Fühlen und Handeln unbewusst immer wieder durch Ihr hungriges innere Kind beeinflusst. Wenn Sie dies mit Zuwendung versorgen, wird etwas in Ihnen zur Ruhe kommen. Daraufhin können Sie entspannter Ihren momentanen und wirklichen Bedürfnissen nachgehen.